Quiz Drohnenführerschein Grundlagen LuftVO

Die in diesem Quiz abgefragten Inhalte basieren auf der derzeit noch geltenden Luftverkehrsordnung (LuftVO), in der manche Bereiche jedoch über die Europäischen Verordnung geregelt sind und natürlich gilt, dass in diesen Bereichen das europäische Recht die deutsche Regelung ersetzt, beispielsweise, was die Flughöhe angeht: hier erlaubt die Europäische Verordnung eine Höhe von 120 Metern (bisher laut LuftVO 100 Meter). Außerdem hat sich die Einteilung der Drohnen geändert. Wo in der jetzigen LuftVO ab 5 kg immer eine Erlaubnispflicht bestand, ist es in der EU-Regulierung unter bestimmten Voraussetzungen möglich, erlaubnisfrei bis zu 25 kg schwere Drohnen zu fliegen!

In allen Bereichen, die die EU-Verordnung nicht neu geregelt hat, gelten bis zur Erlassung der neuen LuftVO die bisherigen Regelungen weiter. Diese wird gerade entsprechend der EU-Regulierung neu überarbeitet und vermutlich Mitte bis Ende 2021 gesetzlich verabschiedet werden.

Die nachfolgenden Fragen sind nicht prüfungsrelevant für das Fernpilotenzeugnis A2, aber das Wissen trotzdem sehr hilfreich für den praktische Alltag und die Sicherheit beim Fliegen.

Mit Hilfe unseres Drohnen-Quiz könnt Ihr Euer Wissen testen über

  • grundsätzliche Begriffsdefinitionen, die relevant sind für den Betrieb unbemannter Luftfahrtsysteme sind
  • Grundlagen und gesetzliche Bestimmungen der bisherigen  Luftverkehrsordnung (LuftVO)
  • Aufbau der Luftraumstruktur und ihre Bedeutung für die Luftfahrt
  • Regeln und Verzeichnisse von Flugverbotszonen
  • Quellen für unterschiedliche Veröffentlichungen
  • Erlaubnispflicht
  • Versicherungspflicht und
  • weitere tangierte Rechtsgebiete